Kein St. Martin 2020

Alles ist anders in diesem Jahr… das betrifft auch die  St. Martins-Veranstaltung in Meiserich. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wird kein Martinszug mit anschließendem Zusammenkommen im Bürgerhaus stattfinden. Rückblick  Archiv Bild Archiv Bild Archiv Bild Archiv Bild

Neues Spielgerät – Spielplatz in Meiserich

Kleiderbasar „Alles für‘s Kind„ spendet 1.500 Euro für ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz in Meiserich Mit Hilfe der Spende des Kleiderbasar „Alles für‘s Kind“ konnte die Stadt Ulmen für den Meisericher Spielplatz ein neues Kletterspielgerät beschafen und seiner Bestimmung übergeben. Hierfür auch einen Dank an die Stadt und die Mitarbeiter des Bauhofes. Vielen Dank auch an die Familie Michels deren Grundstück wir mit schwerem Gerät befahren durften, dass ist nicht selbstverständlich! Ich wünsche den Kindern viel Spaß mit dem neuen Spielgerät! (Klaus Kutscheid, Ortsvorsteher)

Wir sagen “Dankeschön“

Wir sagen “Dankeschön“ Die Einwohner des Stadtteils Meiserich, ganz besonders die Kinder, bedanken sich bei allen Spendern, die zur Beschaffung dieser Geschwindigkeitsanzeigetafel beitragen haben. Herzlichen Dank an: ■ Firma Gehl, Ulmener Werkzeuge ■ Susanne Prüser, Ferienhäuser ■ Susanne Johann, Versicherungsbüro ■ Dachdecker Michael Siemes, Jagdpächter Meiserich ■ Dietmar Exner, Versicherungsbüro ■ Jagdgenossenschaft Ulmen ■ IG Weihnachtsbaumsingen ■ Familie Markus Schäfer ■ Familie Norbert Weyers ■ Familie Klaus Kutscheid ■ Familie Andreas Willwer ■ Familie Frank Saxler Die mobile, solarbetriebene Anlage trägt nun zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Stadtteil Meiserich bei. Eine erste Auswertung ergab eine durchschnittliche Anzahl von ca. 1600 Fahrzeugen pro Tag. “ Direkt nach Inbetriebnahme der Anlage war eine deutliche Reduzierung der Fahrzeuggeschwindigkeiten zu bemerken! “, so Herr Andreas Willwer, Anwohner der Ulmener Straße. Ein weiteres “Dankeschön“ an Herrn Gangolf Arnold, der den Meiserichern zwei neue Ruhebänke mit besonders schönem Panoramablick schenkte.

Corona-Krise (Covid-19)

Gemeinsam solidarisch und jetzt entschlossen handeln VG Ulmen-Infos Hier erhalten Sie wichtige Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19). Informationen über das Coronavirus  8. Corona-Bekämpfungsverordnung. 

Mittwochstreff-Meiserich ein Jeckenhaus

Mittwochstreff-Meiserich -Unser Bürgerhaus ein wahres Jeckenhaus- Am 19.02.2020 fand traditionell wieder einmal unser karnevalistischer Mittwochstreff in Meiserich statt.Gestärkt mit Kaffee und Kuchen schaffte es Eifel Andy mit Leichtigkeit und närrischen Liedern, die Anwesenden schnell zum Mitsingen zu bringe Besonderer Höhepunkt an diesem Nachmittag war wieder einmal der Besuch der KG Burgnarren Ulmen, welche hier schon zum 10. Mal zu Gast war. Neben Prinz Dieter I. und seiner Prinzessin Lisa I. sorgten die Auftritte der Mini und Kinderfunken, der Jugendgarde sowie der Burgfunken für große Begeisterung !!!Als kleines Dankeschön überraschten unsere Üßbachlerchen die KG mit dem Lied „Gute Freunde kann niemand trennen“.Was uns in Meiserich besonders ehrt, ist das seit geraumer Zeit auch Mitbürger der Stadt Ulmen den Weg zum Mittwochstreff gefunden haben und sich bei uns sehr wohlfühlen.Auch Stadtbürgermeister Thomas Kerpen ließ es sich nicht nehmen, mit uns diesen tollen Nachmittag zu verbringen. Wir blicken auf eine „ Superjeile Zick“ … Read More

Zukunfts-Check Dorf – Meiserich macht mit!

Auftaktveranstaltung Zukunfts-Check Dorf ein voller Erfolg – weitere aktive Mitarbeiter gesucht! Die Auftaktveranstaltung „Zukunfts-Check Dorf“ kann man zweifelsohne als vollen Erfolg werten. Aus der Dorfgemeinschaft waren interessierte Bürgerinnen und Bürger am 03. März ins Bürgerhaus gekommen, um sich zu informieren, was Hintergrund und Ziel dieser Initiative ist.  Es ginge dabei zunächst einmal darum, dass sich die Mitbürger „selbst überprüfen“ und sich kritisch hinterfragen, was in Meiserich gut, was schlecht und was verbesserungswürdig ist, um auf dieser Basis zu erkennen, welche Themen bzw. Maßnahmen anzupacken sind, damit Meiserich auch zukunftsfähig bleibt. Den Ist-Stand müssen wir gemeinsam einmal feststellen, um dann den nächsten Schritt machen zu können. Wir möchten daher ALLE MitbürgerInnen auffordern, in einem Arbeitskreis mitzuwirken. Das gilt auch für diejenigen, die an dem Abend verhindert waren! Die Treffen der Arbeitskreise werden später veröffentlicht. Bereits Aktive werden benachrichtigt.

VIERTEL VOR ULMEN?

… das magazin für die region daun-bad bertrichFebruar / März 2020 VIERTEL VOR ULMEN? Meiserich liegt gleich vor Ulmen, ist aber kein Viertel, sondern ein eigenständiges Dorf. Das könnte sich irgendwann ändern. Dann würde Ulmen um eine singende und spielende Dorfgemeinschaft reicher. In Meiserich leben 330 Menschen und wenn man die-jenigen mit einem Zweitwohnsitz in den Ferienhäusern mitzählt, sind es 380. Einst war es ein Bauerndorf, noch in den 80ern wurden die 200-Liter-Milchkannen in der Nähe der Kirche gesammelt, bis das Milchauto kam.Binnen weniger Jahre war Schluss mit den Kleinbauern, nachdem diePolitik lieber große Betriebe förderte. Aber Schluss für Meiserich wird es so schnell nicht heißen. Denn hier stimmt die Infrastruktur: Die Autobahn ist vor der Tür und alles was Menschen benötigen, finden sie im nur zwei Kilometer entfernten Mittelzentrum Ulmen. Kein Wunder, dass hier die Häuser weggehen wie warme Semmeln. Wenn Klaus Kutscheid, Ortsvorsteher, in die Zukunft schaut, hat … Read More

Sternsinger ziehen durchs Land !

Bis heute wird in ländlichen katholischen Gemeinden in Deutschland diesesBrauchtum fortgesetzt.Den Menschen die Sie einlassen sprechen die Sternsinger ein Gedicht.Dann schreiben Sie mit geweihter Kreide C+M+B, verbunden mit der jeweiligen Jahreszahl an die Haustüren.Von diesen Anfangsbuchstaben der Namen Caspar,Melchior und Balthasarleitete man im 20 Jahrhundert  ( Christus Segne dieses ) Haus ! als christlichen Segensspruch ab.Gesammelt wird heute in der Regel für Kinderbezogene Projekte imRahmen der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit.

Innogy „Aktiv vor Ort in Meiserich“

Innogy „Aktiv vor Ort in Meiserich“ FZM Meiserich Dank Innogy SE, vertreten durch Herrn Marco Speicher, konnten einige dringend notwendige Instandsetzungsarbeiten amSportplatzgebäude in Meiserich realisiert werden. Es wurde unter anderem eine defekte Wasserversorgungsleitung erneuert, Pfasterarbeiten vor dem Gebäude durchgeführt und eine neue umweltfreundliche und stromsparende LED Beleuchtung angebracht. Sämtliche Materialkosten in Höhe von 2000 € wurden dabei von Innogy SEübernommen. Bedanken möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern insbesondere bei Herrn Kai Dietzen, der alle benötigten Maschinen und Werkzeuge kostenlos zur Verfügung stellte. Besonderen Dank gilt auch Herrn Marco Speicher von Innogy SE sowie Herrn Reinhold Mohr, der diese Aktion ins Rollen brachte.